Krisenvorsorge Terror

Krisenvorsorge Terror – Soziale Unruhen und Aufruhr

Krisenvorsorge Tumult, Aufruhr & B√ľrgerkrieg – reale Gefahr

Die Krisenvorsorge Terror und Unruhe ist wieder aktueller denn je. Es f√§llt vielen B√ľrgern schwer sich vorzustellen, dass auch ein solides Land binnen kurzer Zeit im Chaos enden kann. Denn in einer friedlichen und demokratischen Gesellschaft rechnet man nicht mit dem Zerfall. Der Zerfall des ehemaligen Jugoslawiens kam f√ľr viele nicht pl√∂tzlich, andere wogen sich aber viel zu lange in falscher Sicherheit. Die Konflikte welche durch den Zerfall des Staates aufflammten waren vielf√§ltig und ganz verschieden. Im Grunde handelte es sich um mehr als 10 verschiedene Konflikte. Diese w√ľteten zwischen 2 bis 10 Parteien. Die Konflikte sind als Kriege bzw. B√ľrgerkriege einzustufen. Es muss aber nicht immer um jahrelange Kriege gehen.

Krisenvorsorge Terror – Gewalt und Krawalle an der Tagesordnung

Anfang Dezember 2008 brachen in Griechenland schwere soziale Unruhen aus. Ursache war das ein 15 j√§hriger Junge wohl durch Polizisten erschossen wurde. An einem Abend wurden 31 L√§den, 9 Banken sowie 25 PKW besch√§digt oder niedergebrannt. Zwei Tage sp√§ter gab es Unruhen in 21¬† St√§dten. Dabei wurden weit mehr als 500 Gesch√§fte, Banken, Autoh√§user und Beh√∂rden stark besch√§digt. 40 Personen erlitten schwere Verletzungen. Allein in Thessaloniki pl√ľnderten Aufst√§ndische √ľber 100 L√§den. Insgesamt gab es Sch√§den von √ľber 100 Millionen Euro.

Krisenvorsorge Terror & soziale Unruhen Рlängst real in Europa

Wenige Jahre zuvor, im Oktober und November 2005, w√ľteten in den Vororten von Paris schwere Unruhen. Sie dehnten sich rasch auf die St√§dte Lille, Rouen, Rennes, Dijon, Toulouse und Marseille aus. 20 N√§chte in Folge kam es an bis zu 30 verschiedenen Orten zu Krawallen und Stra√üenschlachten. Die Lage beruhigte sich nur langsam wieder. Die Spuren der Verw√ľstung konnte man zum Teil noch nach einigen Jahren sehen. Die Liste von Akten sozialer Unruhen ist lang. Die wenigen Beispiele zeigen bereits das Terror, Aufruhr und Krawalle weder √∂rtlich noch zeitlich fern sind.

Krisenvorsorge Terror & soziale Unruhen – real und nicht fern

Beim G20-Gipfel in¬†Hamburg¬†am 7. und 8. Juli 2017 kam es zuschweren Tumulten. Die Polizei bekam die Lage an vielen Unruheherden nicht in den Griff und √ľberlie√ü ganze Stra√üenz√ľge Ihren Schicksal. Anwohner verschanzten sich in ihren Wohnungen. Derweil pl√ľnderten und brandschatzen etliche Tausend¬†Marodeure im Hamburger Schanzenviertel. Die Krawalle arteten extrem aus. Die Polizei nahm 186 Personen fest, dass √§nderte jedoch nichts an gut 480 verletzten Polizisten.¬† Dutzende L√§den fielen Pl√ľnderern zum Opfer. Addiert man alle Kosten kommt man auf einen Schaden von 120 bis 200 Millionen Euro. Der Fall des zeigt sehr deutlich das schwerste Krawalle nicht nur im fernen Griechenland, sondern auch vor Ihrer T√ľr stattfinden. Er zeigt aber auch, dass die Beh√∂rden nicht immer in der Lage sind die Sicherheit Ihrer B√ľrger zu gew√§hrleisten! Daher ist es wichtig sich f√ľr die Szenarien Terror und soziale Unruhen zu wappnen.

Krisenvorsorge Terror – Dominiert aktuell das Geschehen

Heute dominiert die Furcht vor Terroranschl√§gen. Solche wie sie in Frankreich, Deutschland, UK sowie Belgien viele hundert Tote und tausende zum Teil schwerst Verletze gefordert haben. Aber auch Szenarien wie Silvester 2015 in K√∂ln haben das Potenzial sich auszuweiten. Denn sie k√∂nnen auch eskalieren. Zudem sind sie geschehen und absolut real. Beispiel hierf√ľr sind auch die HogeSa-Krawalle vom 26. Oktober 2014 in K√∂ln. Dabei kam es zu Schlachten zwischen bis zu 5000 Personen und der Polizei. Aber auch die Ausschreitungen in Chemnitz 2018 waren bedrohlich. Solche Krisen sind real, aber kaum vorhersehbar. Es scheint die Gefahr eines echten B√ľrgerkrieges in Deutschland, √Ėsterreich oder der Schweiz heute sehr gering. Das kann sich jedoch schnell √§ndern wenn Europa politisch zerbricht. Daher sollte man die Grunds√§tze zur Krisenvorsorge Terror und Unruhe in jedem Fall kennen und beachten. Je nach Ausma√ü sowie der Entfernung zum Ort der Unruhen, mehr oder minder gewichtet.

Regeln bei Aufst√§nden, im B√ľrgerkrieg und Unruhen

  • Ruhe bewahren!
  • Seien Sie Wachsam! einschalten und auch in anderen Medien die Lage verfolgen, sowie aktuelle Infos beachten.
  • Sobald absehbar ist, dass an Ihrem Wohnort ernste Unruhen auftreten k√∂nnten, setzen Sie ihren¬†Fluchtplan¬†um. Denn Sie sollten rasch einen sicheren, evtl. weit entfernten Ort aufsuchen.
  • Treten bereits erste Unruhen, Krawalle oder Aufst√§nde in der Umgebung auf? Dann ist es auch ratsam einen anderen, sichereren Ort aufzusuchen, solange dies noch sicher m√∂glich ist. Nutzen Sie hierf√ľr die von Ihnen vorbereiteten Ma√ünahmen zum sicheren Verlassen Ihres Wohnortes. Z.B. leistet ein¬†Fluchtfahrzeug gute Dienste zur Krisenvorsorge Terror.
  • Es gilt, k√∂nnen Sie den Ort nicht verlassen, dann halten Sie sich heraus! Bleiben Sie unauff√§llig und in Ihren eigenen vier W√§nden.
  • Sie ihr Zuhause!
  • Verhalten Sie sich ruhig und erregen Sie keine Aufmerksamkeit.
  • Sie s√§mtliche T√ľren und Fenster. Am besten haben Sie Ihr Heim bereits im Vorfeld effektiv gegen Einbruch gesichert!

Krisenvorsorge Terror¬† – So sch√ľtzen sie sich

  • Verlassen Sie zur Krisenvorsorge Terror ihr sicheres Zuhause nur im √§u√üersten Notfall! Sch√ľtzen Sie Sich dann effektiv aber unauff√§llig z.B. mit einer Schutzweste, ‚und !
  • Verb√ľnden Sie sich mit Nachbarn, Freunden und Verwandten zu kleinen Gruppen.
  • Versorgen Sie sich und Ihre Familie mit ihren Vorr√§ten.
  • Seien Sie aufmerksam! Sie ihr direktes Umfeld unauff√§llig, doch sehr sensibel. So k√∂nnen sie auf pl√∂tzliche Ereignisse wie Feuer, Eindringlinge, etc. sofort und angemessen reagieren.
  • Es sollte immer eine Person wach sein. Diese sollte die direkte Umgebung √ľberblicken sowie aktuelle Infos¬†mittels etc. verfolgen.
  • Wenn Sie f√ľr das Auftreten von Unruhen vorgesorgt haben, sind Sie sowie Ihr Heim sicher. Das gilt dann, wenn Sie nicht im direkten Bereich der Krawalle leben. Dann ist ihr gesichertes, aber unauff√§lliges und , ein recht sicherer Ort zu Krisenvorsorge Terror.
  • Halten sie ggf. ihre¬†Waffen zur Verteidigung bereit!
  • F√ľhlen sie sich bedroht? Scheuen Sie sich nicht den Notruf zu w√§hlen!

Krisenvorsorge Terror  РFeuer ist die größte Gefahr

Verhalten sie sich ruhig und unauff√§llig, dann ist die Gefahr in ihrem Heim direkt angegriffen zu werden gering. Zudem haben sie sich vorbereitet und ihre T√ľren und Fenster gesichert. Die gr√∂√üte Gefahr geht von Feuer aus das Chaoten legen. Statten Sie ihr Heim daher gro√üz√ľgig mit aus! Diese dienen zugleich auch der Verteidigung. Ein erf√ľllt diese Zwecke sehr gut! Aber auch bieten sich an. Zudem ist eine angebracht. Um zu verhindern das brennende Gegenst√§nde in ihr Heim gelangen k√∂nnen, bietet sich Sicherheitsfolie an. Diese klebt man auf die Fenster. Sie Verhindert das Durchwerfen der Fenster. Halten sie zudem evtl. Wasser zum L√∂schen bereit.

Krisenvorsorge Terror  РAbtauchen

Wen man nicht sieht, den greift man nicht an. Tarnen sowie T√§uschen sind effektive Mittel um einem Konflikt zu entgehen. Dunkeln Sie daher Nachts ihr Heim ab. Dazu alle . Nutzen Sie zudem nur wenig licht. Seien Sie aber auch leise. Machen Sie also nicht auf sich aufmerksam. . Harren Sie der Dinge. Warten Sie also ab bis sich die Lage beruhigt. Nutzen Sie zudem Ihre Vorr√§te. Verlassen Sie Ihr sicheres Heim dar√ľberhinaus nicht.

Krisenvorsorge Terror  Рwas man ebenfalls nicht vernachlässigen sollte

√úber die Basis Ausr√ľstung hinaus ist es gut, dass man immer √ľber Ger√§te zur Kommunikation¬†und Information verf√ľgt. Zudem kann es sinnvoll sein sich Dinge zum Handeln und Tauschen zuzulegen. Wer meint das er f√ľr den Schutz seiner Familie Sorge tragen muss, kann sich zudem Waffen¬†zulegen.¬†Immer sinnvoll ist¬†ein solider¬†Fluchtplan. Dazu geh√∂rt auch f√ľr jede Person ein gepackter, sicher im Haus gelagerter,¬†Fluchtrucksack. Zudem kann ein Fluchtfahrzeug¬†sehr gute Dienste leisten.

Besonders wichtig bei der Krisenvorsorge Terror:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.